Klopp for The Kop

Jürgen Klopp ist also neuer Trainer des FC Liverpool. Ich persönlich bin ja nicht so sehr von ihm begeistert, was aber eher menschliche als sportliche Gründe hat. Die Art und Weise wie der Mann während des Spiels mit anderen Spielern, Schiedsrichtern und deren Assistenten usw. umgeht, ist mir nur mehr als einmal ungut aufgefallen. Man begründet dies mit dem Ausleben der Emotionen. Das kann man ja machen, aber man muss dabei nicht respektlos und herablassend mit anderen Menschen umgehen. Wir werden sehen wie das in England wird, denn bekanntlich ist ja England nicht Deutschland... ;-)

Sportlich bin ich überzeugt, dass die von Klopp vermittelte Spielphilosophie ("Mein Team muss mit Vollgas spielen und in jedem Spiel ans Limit gehen") die einzig richtige für Liverpool ist. Als man zuletzt 2014 nur um 2 Punkte am Meistertitel vorbei geschrammt ist, war die Spielweise exakt so ausgerichtet. Vollgas mit Suarez, Sturridge und Sterling. Jeder Liverpool Fan wünscht sich, dass es wieder so wird wie zu dieser Zeit, denn es war eine echte Freude, sich diese Spiele anzusehen.

Worum es bei Liverpool geht, dürfte Klopp durchaus bekannt sein, man gewinnt fast den Eindruck, dass er Liverpool schon immer im Herzen getragen hat. "Es ist derzeit vielleicht die größte Herausforderung im Weltfußball", "interessanteste Aufgabe", "große Ehre", "Es ist einer der besten Momente meines Lebens" - Worte von der ersten Pressekonferenz.

Ich werde ihm die Chance geben zu beweisen, dass er der richtige Mann für Liverpool ist, denn wenn er es ist, werden negative Spompanadeln an der Seitenlinie erst gar nicht passieren.

Kommentar schreiben

Loading