Exchange 2010 und Hardware Loadbalancing

 

Seit langem ist davon die Rede, jetzt ist es endlich so weit. Ich bin dabei, von Exchange 2003 auf Exchange 2010 zu migrieren. Eingesetzt wird Outlook Anywhere, Outlook Web App, Exchange Active Sync und Autodiscover. Neben den üblichen Sicherheitsmaßnahmen (Firewall, Reverse Proxies, etc.) kommen hier erstmals auch Hardware Loadbalancer ins Spiel. Da Loadbalancer ja keine Netzwerk-Devices sind (Insider werden jetzt zumindest Schmunzeln), habe ich die ehrenvolle Aufgabe übernommen, selbige zu administrieren. Das ist ein komplett neues Betätigungsfeld für mich, und ich bin mit entsprechendem Respekt an die Sache herangegangen. Wenn man allerdings nicht zu knausrig ist, dann bekommt man auch enstprechend gute Qualität geliefert. Die Sache stellt sich jetzt als wesentlich einfacher heraus als ich mir erwartet habe, die Dinger sind dermaßen ausgereift, dass man eigentlich mit wenigen Klicks alles beisammen hat.

MAPI wird bei der Umstellung in Rente gehen, ich habe beschlossen auch hausintern mit Outlook Anywhere (RPC over HTTP) zu arbeiten. Der Hintergedanke dabei ist, dass MAPI in Exchange 2013 gestrichen worden ist, also warum noch lange damit abgeben, lieber gleich Erfahrungen mit Outlook Anywhere sammeln.

Mittlerweile habe ich eigentlich alles am Laufen, nur die Authentifizierung bereitet mir noch ein wenig Kopfzerbrechen. Bevor dann die ersten Mailboxen wandern, müssen auch noch die an das Exchange angebundenen Systeme entsprechend angepasst werden. Es ist also noch einiges zu tun, aber langsam bekommt das ganze Konstrukt Hand und Fuss.

Because we can

Das Lied ist ein echter Ohrwurm. Man (=ich) will gar nicht dass es aufhört... 

 

I don't wanna be another wave in the ocean
I am a rock, not just another grain of sand (that's right)
I wanna be the one you run to when you need a shoulder
I ain't a soldier but I'm here to take a stand because we can

She's in the kitchen starin' out the window
So tired of livin' life in black and white
Right now she's missin' those technicolour kisses
When he turns down the lights
But lately feelin' like a broken promise
In the mirror starin' down his doubt
There's only one thing in this world that he'd know
He said forever and he'll never let her down

I don't wanna be another wave in the ocean
I am a rock, not just another grain of sand (that's right)
I wanna be the one you run to when you need a shoulder
I ain't a soldier but I'm here to take a stand because we can

Eatin' takeout on a coffee table
Paper dishes, pour a glass of wine
Turn down the sound and move a little closer
And for the moment everything is alright

I don't wanna be another wave in the ocean
I am a rock, not just another grain of sand (that's right)
I wanna be the one you run to when you need a shoulder
I ain't a soldier but I'm here to take a stand
Because we can, our love can move a mountain
We can, if you believe in we
We can, just wrap your arms around me
We can, we can

I don't wanna be another wave in the ocean (I don't wanna be)
I am a rock, not just another grain of sand (that's right)
Wanna be the one you run to when you need a shoulder
I ain't a soldier but I'm here to take a stand
(I am a, I am a, I am a...)
Because we can

I don't wanna be another wave in the ocean
I am a rock, not just another grain of sand (that's right)
I wanna be the one you run to when you need a shoulder
I ain't a soldier but I'm here to take a stand
Because we can (because we can)
Our love can move a mountain
We can, if you believe in we
We can, just wrap your arms around me
We can, we can
Because we can